Hunde in der Erlebniswelt Rhönwald

Hunden ist der Zugang zum Gelände erlaubt. Es gilt aber folgende Regeln zu beachten.

 

  • Hunde dürfen nur angeleint auf das Gelände.
  • Der Kinderspielplatz, Lehrpfad, die Gebäude sowie die Arche-Rhön sind für Hunde tabu.
  • Hundekot ist vom Hundehalter unaufgefordert zu entfernen.

Damit Hundebesitzer aber dennoch den vollen Umfang des Erlebnis "Erlebniswelt Rhönwald" genießen können, wurde 2016 ein Hundeparkplatz geschaffen. Hier können bis zu 3 Hunde getrennt voneinander angeleint und mit frischem Wasser versorgt werden. Um das Tier vor Sonne und Regen zu schützen, wurde der Hundeparkplatz mit einem Dach ausgestattet.

 

Hund oder nicht Hund ?

Eine Frage, die durch einzelne Hundebesitzer in Zusammenhang mit der Erlebniswelt „Rhönwald“ angeregt wurde.

An dieser Stelle möchten wir zu diesem Gedanken auch unsere Meinung darlegen.

Wir sind eine Bildungseinrichtung, die seit einigen Jahren Umweltbildung und Naturpädagogik erfolgreich umsetzt. Die Arbeit mit den Kindern erstreckt sich auf das gesamte Grundstück und ist sehr naturverbunden.

Die neu entstandene „Arche Rhön“, ergänzt den vorhandenen Bildungsansatz nachhaltig und bietet darüber hinaus die Möglichkeit, einer ganztägigen Betreuung.

Die Kinder untersuchen zur Bestimmung Pflanzen, sowie kleine Insekten und haben unmittelbaren Kontakt mit dem Boden, den Tieren und den Pflanzen.

Aus unserer Sicht hat die Gesundheit der Kinder hier den Vorrang und wir können uns auch nicht mit anderen Gärten oder Parks vergleichen lassen. Zu unterschiedlich sind hier die örtlichen Voraussetzungen und die Zweckbestimmung.

Das Vorfinden von Hundeexkrementen, gehörte zu den immer wieder auftretenden großen Ärgernissen in der Erlebniswelt.

Nicht jeder Erdenbürger hat ein ungestörtes Verhältnis, zu der gewiss breit gefächerten Artenvielfalt in der Hundewelt und kann seine Angst in aller Eile überwinden, zumal uns auch öfters freilaufende Hunde begegnet sind.